Zugriffe: 2615

Einzigartig für Uttenreuth war zu Beginn des Jahres 2015 die Ehrung von aktiven Mitglieder im Rahmen des Neujahrsempfangs der Gemeinde Uttenreuth. Geboren wurde die Idee während der Überlegungen, wie man die Feuerwehr stärker ins Gespräch in der Bevölkerung bringen kann.

Nach Empfang und kurzen Abriss des Jahres 2014 und einer Vorausschau auf das Jahr 2015 kam es zur Ehrung von Peter Kofler und Andreas Schmidt für 25 Jahre aktiven Feuerwehrdienst. Bürgermeister Frederic Ruth bezeichnete das Ehrenamt der Feuerwehr als "Ehrenamt ganz anderer Liga". Das Ehrenzeichen in Silber wurde übergeben von dem ebenfalls anwesenden Kreisbrandrat Matthias Rocca und Landrat Herrn Alexander Tritthart. Gratulieren konnte auch der anwesende Kreisbrandinspektor Richard Kopp aus Heroldsberg sowie Kreisbrandmeister und Kommandant Klaus Funk und Vorstand Roland Körner der Uttenreuth Wehr.

Es folgte eine ganz besondere Ehrung. Gruppenführer Gerhard Biegel erhielt das Feuerwehr-Ehrenzeichen in Gold. Dies wurde ihm für 40 Jahre aktive Mitgliedschaft überreicht. Wer 40 Jahre aktiven Feuewehrdienst leistet, dem gebührt eine ganz besondere Ehrung, die der Freistaat Bayern seit kurzem mit einem einwöchigem Aufenthalt im Feuerwehrerholungsheim in Bayrisch Gmain honoriert. Auch die Ehefrauen sollen nicht zu kurz kommen, sind sie es nicht, die das Hobby Ihres Mannes tragen müssen. Deshalb übernimmt die Gemeinde die Zusatzkosten für ein Doppelzimmer. Alle anwesenden gratulierten Gerhard Biegel.

Wir danken allen Verantwortlichen für die tolle Durchführung der Ehrungen. Wir hoffen mit diesem Schritt einen kleinen Beitrag zur besseren Öffentlichkeitswirkung der Feuerwehr nach Außen beitragen zu können.