Zugriffe: 4576

Erster gemeinsamer Berufsfeuerwehrtag der JUGENDFEUERWEHREN Uttenreuth und Buckenhof 2016

Ein umgestürzter Baum hat einen Forstarbeiter eingeklemmt, er wird gerettet und erstversorgt.

Ein Keller ist mit Wasser vollgelaufen und wird ausgepumpt.

Eine Ölspur wird mit Ölbinder bestreut und gekehrt.

Ein Flächenbrand wird unter Kontrolle gebracht.

Ein Kind wird im Wald vermisst und muss gefunden werden.

Ein Pkw brennt und wird gelöscht.

Ein Arbeiter befindet sich auf einem Dach und kommt nur noch mit Hilfe der Feuerwehr herunter.

Dies ist nur ein kleines Spektrum dessen, was Feuerwehrleute im realen Leben erwartet.

29 Stunden lang, rund um die Uhr, durften sich die Jugendlichen im Alter von 12 bis 18 Jahren der beiden JUGENDFEUERWEHREN in den Alltag einer „echten“ Berufsfeuerwehr versetzen. An den eingangs aufgezählten Übungsszenarien haben die ehrenamtlichen Jugendbetreuer beider Freiwilligen Feuerwehren über mehrere Wochen gefeilt. Die Örtlichkeiten mussten mit Bedacht gewählt und die Realität an die körperliche Leistungsfähigkeit der Jugendlichen angepasst werden. Hier spielen unter anderem Körpergröße, Kraft und auch die Gefährdungsqualität eine Rolle. So dürfen z.B. bestimmte Geräte wie „Schere und Spreizer“ und die „Atemschutzgeräte“ - nicht nur wegen des hohen Gewichts - verwendet werden und die Einsatzorte müssen sich an gesicherten Stellen wie dem Feuerwehrhof, dem Platz des Johannisfeuers in Weiher oder auf Privatgrundstücken befinden. Im Übrigen wurden die Jungen und Mädchen immer von erfahrenen Einsatzkräften unterstützt.

Wie im richtigen Feuerwehralltag, wurden aber auch die Fahrzeuge gereinigt, die Wache sauber gehalten und sich um die Verpflegung gekümmert werden. Und trotzdem muss man jederzeit einsatzbereit sein. Am Samstagabend versorgte Familie Scalise („Pizzahütte“ in Uttenreuth) die gesamte Truppe mit Pizza. Zum krönenden Abschluss konnte der 1.Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Uttenreuth, Klaus Funk, bei einem gemeinsamen Mittagessen mit den Eltern, dem Nachwuchs, den Jugendwarten und den vielen weiteren verantwortlichen und engagierten Kräften zu dieser erlebnisreichen wie auch erfolgreichen Veranstaltung gratulieren.

2016 10 01 Berufsfeuerwehrtag 01