Da auch Führungskräfte sich kontinuierlich weiterbilden müssen, führte die Feuerwehr Uttenreuth eine Gruppenführer- und Maschinistenschulung unter Leitung von Komandant Klaus Funk durch. Die 14 Teilnehmer trafen sich dazu am Samstag, den 24. November 2018 um den ganzen Vormittag miteinander zu üben.

Zur Durchführung der Übung wurden drei sensible Objekte ausgewählt:

  • Kindergarten Lummerland
  • Gut Eggenhof
  • Waldkindergarten Uttenreuth

Bei jedem Objekt wurde zuerst eine Begehung durchgeführt. Hierbei wurde besonderes Augenmerk auf darin vorhandene Gefahren, die Zugänglichkeit während Einsätzen, die vorhandene Wasserversorgung und die Flucht- und Rettungswege gelegt. Im Gut Eggenhof wurde darüber hinaus die Brandmeldeanlage (BMA) in Augenschein genommen und das richtige Vorgehen bei derartigen Einsätzen besprochen.

Abgerundet wurden die Objektbegehungen mit einer Anfahrtsübung. Bei diesen wird die korrekte Aufstellung der Feuerwehrfahrzeuge traniert, wofür bei Einsätzen die Gruppenführer verantwortlich sind. Insbesondere beim Aufstellen der Drehleiter (DLK) ist besonderes Fingerspitzengefühl gefragt. Eine falsche Fahrzeugaufstellung (z.B. neben einem Baum oder unter einer Stromleitung) kann den Einsatz der DLK erschweren oder sogar komplett unmöglich machen. Die Gruppenführer der anderen Fahrzeuge müssen die möglichen Aufstellpositionen der DLK ebenfalls mit in ihre eigene Aufstellplanung einbeziehen, um dieser genügend Raum zu lassen.

Zum Abschluss traf man sich noch im Feuerwehrhaus, um bei einem gemeinsamen Mittagessen ein Resüme zu ziehen. Einhelliger Tenor war, solche Schulungen zweimal pro Jahr durchzuführen, um die Einsatzäbläufe und das Zusammenspiel der Kräft routinierter zu Bewältigen.

   

Login