Am Freitag, den 13. Jan. 2017 fand die Aktivenversammlung der FF Uttenreuth statt. Im Schulungsraum des Gerätehauses trafen sich 55 Aktive für einen Rückblick auf das vergangene Jahr 2016 und eine Vorausschau auf 2017. Der Einladung der Kommandanten war auch 1. Bgm. Frederik Ruth gefolgt, der ausführlich über den Stand bzgl. Neubau des Uttenreuther Feuerwehrhauses informierte.


Zurückblicken konnte 1. Kommandant Klaus Funk auf ein sehr ereignisreiches Jahr 2016. Hier war insbesondere die Integration der Feuerwehr Weiher als Löschgruppe in die FF Uttenreuth zu nennen. Dieser Schritt wurde nötig, da im Herbst 2016 kein Kandidat für den Posten der Weiherer Kommandanten gefunden werden konnte. Um der Auflösung zu entgehen, schloss sich die FF Weiher als Löschgruppe der FF Uttenreuth an.

Die FF Uttenreuth zählt nun 86 Aktive, womit durch den Zusammenschluss und die erfolgreiche zweite Werbeaktion (15 neue Aktive) die Aktivenzahl deutlich gesteigert wurde. Von den 86 Aktiven wurden im Jahr 2016 über 9.000 Stunden geleistet, wovon ca. 1.600 Stunden auf Einsätze entfallen.

Negativ wird aus dem Jahr 2016 der Blitzeinschlag mit anschließendem Schwelbrand im Feuerwehrhaus bleiben. Dabei wurde nahezu die komplette EDV, die Telefonanlage, das Schließsystem und weitere elektrische Verbraucher zerstört. Der Gesamtschaden belief sich dabei auf fast 30.000 €.

Für das Jahr 2017 ging Klaus Funk auf die Dienstpläne für Aktive, Atemschutz und Modulare Truppmann Ausbildung (MTA) ein. Christian Holland verlaß zum Abschluss den Bericht des Jugendwarts.

   

Login