Tanklöschfahrzeug TLF 16/25

Funkrufname:
Florian Uttenreuth 21/1

Besatzung:
1+5 Einsatzkräfte (Staffel)

Zweck:
Das Tanklöschfahrzeug TLF 16/25 bildete mit seiner Besatzung eine taktische Einheit und eignete sich aufgrund seines Löschwasservorrates vornehmlich zur Durchführung eines Schnellangriffs, sowie zur Versorgung von Einsatzstellen mit Löschwasser und durch seine Zusatzbeladung (über die Normbeladung hinaus) ferner zur Durchführung einfacher technischer Hilfeleistung kleineren Umfangs.

Baujahr:
1981

Außerdienststellung:
2002

Zul. Gesamtgewicht:
12.000kg

Abmessungen:
Länge: 6.480 mm, Breite: 2.500 mm, Höhe: 3.080mm

Antrieb / Fahrwerk:
Dieselmotor mit 141 kW/192 PS

Löschmitteltank:
2.500 l Wasser

Pumpe:
Feuerlöschkreiselpumpe FP 16/8 im Fahrzeugheck eingebaut, Antrieb durch Fahrzeugmotor
Leistung: 1.600 l/min bei einem Druck von 8 bar (Mindesleitstung nach DIN-Norm)

Schnellangriffseinrichtung:
30 m formstabiler Druckschlauch auf Haspel

Fahrgestell:
IVECO Magirus-Deutz AG, Ulm

Feuerwehrtechnischer Aufbau:
Magirus-Deutz AG - Brandschutztechnik, Ulm

Feuerwehrtechnische Beladung (Auszug):

  • Saug- und Druckschläuche
  • Strahlrohre und Armaturen
  • Kleinlöschgerät (Kübelspritze, Pulverlöscher 12 kg, Kohlendioxidlöscher 5 kg)
  • 4  Schaummittelbehälter
  • 4 Atemschutzgeräte
  • 4-tlg. Steckleiter
  • Verbandkasten, Krankentrage
  • Stromerzeuger, 2 Flutlichtstrahler 1000 W
  • Tauchpumpe TP 4/1
  • Motorkettensäge, Trennschleifer
  • Türöffnungswerkzeug
  • Explosionsgrenzen-Warngerät
  • Geräte zur Einsatzstellenabsicherung
  • Fahrzeugfunkgerät (Bosch FuG 8b) im 4m-Band mit zweiter Sprechstelle am Pumpenbedienstand
  • 4 Handsprechfunkgeräte im 2m-Band
   

Login