Löschgruppenfahrzeug LF 8

Funkrufname:
Florian Uttenreuth 42/1

Besatzung:
1+8 Einsatzkräfte (Gruppe)

Zweck:
Das Löschgruppenfahrzeug LF 8 dient vornehmlich zur Brandbekämpfung, zur Förderung von Wasser und zur Durchführung einfacher technischer Hilfeleistungen. Es bildet mit seiner Besatzung eine selbständige taktische Einheit.

Baujahr:
1987

Außerdienststellung:
2010

Zul. Gesamtgewicht:
7.490kg

Abmessungen:
Länge: 6.950 mm, Breite: 2.500 mm, Höhe: 2.950mm

Antrieb / Fahrwerk:
Dieselmotor mit 100 kW/136 PS, Heckantrieb

Löschmitteltank:
---

Pumpen:

  • Feuerlöschkreiselpumpe FP 8/8 als Frontpumpe ausgeführt mit Antrieb durch Fahrzeugmotor
    Leistung: 800 l/min bei einem Druck von 8 bar (Mindesleitstung nach DIN-Norm)
  • Tragkraftspritze TS 8/8
    Leistung: 800 l/min bei 8 bar
    Hersteller: Rosenbauer, Leonding (Österreich)

Fahrgestell:
Mercedes Benz

Feuerwehrtechnischer Aufbau:
Metz Feuerwehrgeräte GmbH, Karlsruhe

Feuerwehrtechnische Beladung (Auszug):

  • Saug- und Druckschläuche
  • Strahlrohre und Armaturen
  • Kleinlöschgerät (Kübelspritze, 2 Pulverlöscher 12 kg, Kohlendioxidlöscher 5 kg)
  • 3 Schaummittelbehälter
  • 4 Atemschutzgeräte
  • 4tlg. Steckleiter
  • Notfalltasche, Krankentrage
  • Stromerzeuger, 2 Flutlichtstrahler 1000 W
  • Tauchpumpe TP 4/1
  • Hydraulikaggregat, hydraulischer Spreizer, hydraulisches Schneidgerät
  • hydraulische Winde 50 kN
  • Mehrzweckzug (Greifzug)
  • Motorkettensäge
  • Türöffnungswerkzeug
  • mineralölbeständiger Faltbehälter 3000 l
  • Geräte zur Einsatzstellenabsicherung
  • Fahrzeugfunkgerät (Bosch FuG 8b) im 4m-Band
  • 4 Handsprechfunkgeräte im 2m-Band
   

Login