Gefahrstoffe im Wald entsorgt
(Einsatz-Nr. 56)

Gefahrgut > Mittel
Zugriffe 1760
( Bitte melden Sie sich an, um den Einsatzort auf einer Karte zu sehen. )

Einsatzort Details

Uttenreuth-Weiher, Eisenstraße
Datum 18.06.2022
Alarmierungszeit 19:25 Uhr
Einsatzende 23:40 Uhr
Einsatzdauer 4 Std. 15 Min.
Alarmierungsart Funkmeldeempfänger
Einsatzleiter Eidloth, Andreas
Mannschaftsstärke 16
eingesetzte Kräfte

FF Uttenreuth
FF Kalchreuth
    FF Großgeschaidt
      sonstige Kräfte
      Fahrzeugaufgebot   Uttenreuth HLF 20  Uttenreuth ELW 1  Rettungswagen  Polizei
      Hilfeleistung

      Einsatzbericht

      An der Zufahrt zu den Bunkern im Wald wurden 13 Kanister mit Chemikalien unrechtmäßig entsorgt.

      Direkt nach dem Eintreffen der Feuerwehren Kalchreuth und Großgeschaidt wurde die Einsatzstelle weiträumig abgesperrt und der Brandschutz sichergestellt.

      Wir kontrollierten die Fässer auf Lecks. Dies war insbesondere wichtig, da sich die Einsatzstelle im Wasserschutzgebiet befand. Wir kontrollierten die Luft um die Kanister herum mit einem Mehrgasmessgerät. Weiterhin führten wir mit Indikatorstreifen Proben durch. Zum Austritt von Gefahrstoffen ist es nicht gekommen.

      Ein auf Gefahrgut spezialisierter Polizeibeamter begutachtete den Inhalt der Fässer und koordinierte zusammen mit dem Feuerwehr-Fachberater für ABC-Unfälle und unserem örtlich zuständigen Kreisbrandmeister die weiteren Maßnahmen.

      Nach Abklärung mit Polizeieinsatzzentrale und Integrierter Leitstelle (ILS) Nürnberg wurde ein Entsorgungsbetrieb zur Einsatzstelle gerufen, der die Fässer in einer Schuttmulde aufnahm und vorläufig sicherstellte. Nach etwas mehr als vier Stunden war der Einsatz beendet.

      Mit vor Ort:
      - Rettungsdienst mit 1 RTW
      - Polizeidienststelle Uttenreuth mit zwei Streifen
      - Polizei Fachberater für Gefahrstoffe
      - Kreisbrandmeister ERH 4/1 Schmidt
      - Feuerwehr Fachberater ABC

       

      sonstige Informationen

      Einsatzbilder